Sprungmarken

Servicenavigation

__________________

Hauptnavigation


Sie sind hier: > Personalqualifizierung > Mitarbeitergespräche

Bereichsnavigation

Nebeninhalt

Kontakt

Christian Brenner
Sachgebiet Personalqualifizierung
Sachgebietsleiter

Telefon: 0231 / 755 - 3394
Fax: 0231 / 755 - 5251
E-Mail senden

Adresse:

August-Schmidt-Straße 1
(Campus Süd)
44227 Dortmund



Hauptinhalt

Mitarbeitergespräche

Zielsetzung

Mitarbeitergespräche sollen dazu dienen, eine zielorientierte und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Vorgesetzter/Vorgesetztem und direkter Mitarbeiterin/direktem Mitarbeiter zu fördern, die Arbeitszufriedenheit durch mehr Transparenz zu verbessern, klarere Aufgabenstellungen und offenere Kommunikation zu unterstützen, ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Vorgesetzter/Vorgesetztem und Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern zu schaffen bzw. zu erhalten. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter sollen in ihrer individuellen Weiterentwicklung beraten und gefördert werden. Die individuellen Ziele der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden mit den Zielen der Universität und den Zielen der einzelnen Organisationseinheiten aufeinander abgestimmt. Die Arbeitsbedingungen und -beziehungen sollen dauerhaft optimiert werden.

Struktur und Abgrenzung der Mitarbeitergespräche

Das Mitarbeitergespräch soll als strukturierter, offener und vertraulicher Dialog geführt werden. Das Mitarbeitergespräch soll Klarheit und Sicherheit in der Arbeitssituation schaffen, die Motivation verbessern, die Arbeitszufriedenheit erhöhen, die individuelle Weiterentwicklung fördern und somit zu einem besseren Arbeitsergebnis beitragen.

Das Mitarbeitergespräch dient der Reflexion und Verbesserung der Zusammenarbeit, dem Austausch über Arbeitssituation und Rahmenbedingungen. Durch eine umfassende Analyse der Arbeitssituation können Reibungsverluste, Arbeitshemmnisse und -hindernisse frühzeitig erkannt und abgebaut werden. Diese Beiträge führen zu einer langfristigen Verbesserung der Arbeitsprozesse.

Das Mitarbeitergespräch dient dazu, ein Feedback zwischen der Mitarbeiterin/dem Mitarbeiter und der/dem Vorgesetzten zu ermöglichen. Es handelt sich nicht um ein Beurteilungsgespräch im beamtenrechtlichen Sinne. Das Mitarbeitergespräch ist nicht kriterienorientiert und dient nicht der interpersonellen Vergleichbarkeit. Das Mitarbeitergespräch ersetzt nicht andere Gespräche, sondern ergänzt diese.

Schulung und Einführungsstand

Vor Einführung der Mitarbeitergespräche hatten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitätsverwaltung die Gelegenheit, im Rahmen ihrer Arbeitszeit an einem eintägigen Seminar teilzunehmen, welches auf das Führen der Mitarbeitergespräche und die Vereinbarung von Zielen vorbereitete. Die Schulungen wurden verteilt über das 1. Quartal 2009 angeboten. Anmeldungen erfolgen über das Zentrum für Weiterbildung. Nähere Informationen zu den Schulungen finden Sie im Flyer, den Sie weiter unten herunterladen können. Die Mitarbeitergespräche wurden erstmals im 2. Quartal 2009 geführt. Der zweite Turnus fand aufgrund der Umstrukturierung unserer Verwaltung erst im Herbst 2010 statt.

Evaulierung nach dem 2. Turnus

Im Anschluss an den 2. Durchlauf wurde diese Personalentwicklungsmaßnahme ergebnisoffen von einem unabhängigen Institut evaluiert.

Weitere Informationen zum Stand der Mitarbeitergespräche finden sie hier:

Termine

Dokumente zu den Mitarbeitergesprächen

Positionspapier: PDF
Leitfaden zur Durchführung der Mitarbeitergespräche (ehem. Dokumentationsbogen): PDF
Vorbereitungsbogen zum Mitarbeitergespräch: PDF