Sprungmarken

Servicenavigation

__________________

Hauptnavigation


Sie sind hier: > Onboarding > Rückkehr in den Beruf

Bereichsnavigation

Nebeninhalt

Kontakt

Christian Brenner
Sachgebiet Personalqualifizierung
Sachgebietsleiter

Telefon: 0231 / 755 - 3394
Fax: 0231 / 755 - 5251
E-Mail senden

Adresse:

August-Schmidt-Straße 1
(Campus Süd)
44227 Dortmund



Hauptinhalt

RÜckkehr in den Beruf

Konzept

"Rückkehr in den Beruf" ist ein Teil des StArT-Konzeptes und unterstützt und begleitet Beschäftigte an der Technischen Universität Dortmund vor, während und unmittelbar nach längerer Abwesenheit vom Arbeitsplatz und erleichtert Ihnen so die Rückkehr in Ihren alten oder möglicherweise auch neuen Arbeitsbereich.

Weitere Informationen

Wenn Sie aus Gründen von Mutterschutz, Elternzeit oder unbezahltem Urlaub mindestens drei Monate abwesend sein werden, bieten wir Ihnen ein freiwilliges Beratungsangebot für Ihre Rückkehr in den Beruf.

Phase I - Vorbereitung

Bis einen Monat vor dem letzten Arbeitstag sollte ein Gespräch mit dem/der jeweiligen Vorgesetzten und der Abteilung Personalentwicklung stattfinden. Dieses Gespräch bietet Gelegenheit, berufliche Zukunftsperspektiven abzustimmen, sich über Angebote und Ansprechpartner/innen zu informieren und eine Absprache über die Zusendung von Informationsmaterialien zu treffen.

die Beratung durch das Personaldezernat und das Dezernat für Organisations- und Personalentwicklung

Informationen während der Abwesenheit über Angebote und Entwicklungen an der Technischen Universität

die Begleitung des Prozesses der Eingliederung durch Paten/Patinnen

die Absprache bedarfsorientierter Maßnahmen

die Erstellung eines Einarbeitungsplans

Phase II - Abwesenheit

Während ihrer Abwesenheit vom Campus erhalten die Mitarbeiter/innen Informationen über Angebote und Entwicklungen an der Technischen Universität Dortmund und bleiben so auf dem neuesten Stand. Es werden Mitarbeiter/innen aus dem ehemaligen Arbeitsumfeld der Rückkehrer/innen gesucht, die als Pate/Patin für Rückfragen zur Verfügung stehen und die Rückkehrer/innen bei ihrer Einarbeitung unterstützen. Während ihrer Abwesenheit können die Mitarbeiter/innen an freiwilligen bedarfsorientierten Maßnahmen, z.B. Seminaren, Praktika, E-Learning-Angeboten, Personalversammlungen teilnehmen, um die berufliche Qualifikation und die Bindung an die Technische Universität Dortmund zu erhalten.

Phase III - Rückkehr

Gespräche mit dem/der Vorgesetzten, ein Einarbeitungsplan mit einem gezielten Einsatz von Personalentwicklungsmaßnahmen und die Begleitung und Betreuung durch die Führungskraft und Kolleginnen und Kollegen fördern eine aktive Rückkehr in den Beruf. Im Falle eines Arbeitsplatzwechsels bietet die Personalentwicklungsabteilung vor der Rückkehr eine Beratung an, in der ein Arbeitsplatz gefunden werden soll, der den Qualifikationen, Interessen und Neigungen des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin entspricht. Fort- und Weiterbildungsangebote qualifizieren und bereiten den Mitarbeiter/die Mitarbeiterin auf die neuen Aufgaben vor.

Kontakte

Dezernat 3.3 Personalentwicklung
Christian Brenner
Tel.: 02 31/7 55-33 94
Fax: 02 31/7 55-52 51
E-Mail: christian2.brenner@tu-dortmund.de

Stabsstelle Chancengleichheit, Familie und Vielfalt
Dr. Ute Zimmermann
Tel: 02 31/7 55-64 66
E-Mail: zimmermann@verwaltung.tu-dortmund.de

Den Flyer zur Maßnahme können Sie hier herunterladen: PDF